Home ALLE BEITRÄGEJUNGE FRAUEN Die Leitlinie eines freien Lebens: Kommandantin Zîlan

Die Leitlinie eines freien Lebens: Kommandantin Zîlan

by rcadmin

Xwebûn Zeitschrift

Heval Zîlan ist eine Frau, der wir jedes Jahr im Juni gedenken. Sie hat für alle kurdischen Frauen, aber eigentlich auch alle Frauen auf dieser Welt, die auf der Suche nach einem freien Leben sind, einen besonderen Platz im Herzen. Eine Person, die für die kurdische Freiheitsbewegung eine so große Bedeutung hat, verdient mehr als nur einen einfachen Text. Jedoch ist es auch eine Ehre, über sie zu schreiben, der ganzen Welt ihre Person, ihre Aktion und ihre Bedeutung zu erklären. Denn wir sind davon überzeugt, dass wir als junge Frauen eine Menge von Heval Zîlan lernen können – sowohl politisch, ideologisch als auch militärisch.

Ein Wendepunkt der Geschichte der kurdischen Frau

Am 06.05.1996 wollte das faschistisch-türkische Regime in Damaskus einen Angriff gegen Rêber Apo verüben. Es war ein Versuch Rêber APO zu töten. Dieses Attentat realisierte sich aber nicht wie geplant. Aufgrund dieses Attentats war es Heval Zîlan, die die Notwendigkeit der Rache spürte. Sie fühlte, dass man versuchte die Hoffnung des kurdischen Volkes, Rêber APO, zu ersticken. Sie wusste, dass man dagegen etwas unternehmen müsste. Und sie plante eine Aktion, die innerhalb der PKK auf diese Art und Weise noch nicht gesehen wurde: Nach langer Vorbereitung marschiert sie in einen Stützpunkt des türkischen Militärs, gekleidet als schwangere Frau sprengte sie sich während einer Militärparade in Dersîm die Luft.
Zîlans Aktion war ein Wendepunkt, ein tiefschneidender Wendepunkt. Sie brachte nicht nur den Feind zum erzittern, ihre Aktion war ein Stoß in das Herz des Patriarchats. „Ich will ein bedeutsames Leben führen“, sagte sie, und erhöht die Prinzipien eines freien Lebens. Das Leben gewinnt mit hohen Maßstäben der Ethik und Ästhetik an Bedeutung. Das hat Heval Zîlan nicht nur bewiesen, sie ist die Person, die diese Realität ans Licht gebracht hat.
Şehîd Zîlan ist eine Quelle des Selbstvertrauens. Es ist diese junge Frau, an die keiner geglaubt hatte. Eine junge verheiratete Frau, die sich für ein freies Leben auf den Bergen entschieden hat. Ihre männlichen Genossen nahmen sie nicht ernst, denn sie war etwas pummelig, unsportlich, kam aus einer kleinbürgerlichen Familie. Doch kannte Şehîd Zîlan die Grenzen, die das patriarchale System zeichnete? Nach gerade einmal einem Jahr innerhalb der Freiheitsbewegung war diese Genossin so aufmerksam, scharfsinnig, ideologisch und entschlossen, dass vermutlich jeder ihrer Schritte Schritte des Sieges wären. Ohne, dass ihre GenossInnen auch nur etwas ahnten, bereitete sie sich lange Zeit auf diese Aktion vor. Man muss sich mal vorstellen, sich jeden Tag auf eine solch außergewöhnliche Aktion vorzubereiten! Organisiertheit, Opferbereitschaft, Zielstrebigkeit, Wille und Bewusstsein sind wirklich Begriffe, die wir mit Zîlan neu gelernt haben. All diese Eigenschaften hat sich eine junge Genossin von ca. 24 Jahren innerhalb von einem Jahr innerhalb den Reihen der PKK angeeignet. Das ist, was wir eine ideologische Person nennen: Eine Person, die sich mit den Prinzipien vereint hat, und sogar zum Beispiel der Prinzipien selbst wird. Gerade eine junge Frau, die vorher verheiratet war, aus einer so feudalen Gesellschaft kommt, in der Frauen nichts Wert sind, wollte ihrem Leben eine größere Bedeutung schenken und hat diese Bedeutung durch einen revolutionären Akt erreicht. Das ist inspirierend für uns. Das ist Liebe. Liebe zum Leben.

Aktion des ideologischen Erfolges

Es geht bei dieser Aktion auch gar nicht so sehr um den militärischen Erfolg. Wir werden selten sehen, dass eine Genossin sagt: „Die Aktion war so erfolgreich, Heval Zîlan hat das Leben von 10 Soldaten beendet.“ Das hängt damit zusammen, dass der Erfolg dieser Aktion woanders versteckt ist. Es geht der Freiheitsbewegung auch nicht darum, dass die einzig richtige Aktion eine Fedayî-Aktion ist und man sich körperlich selbst opfern muss, um eine erfolgreiche Aktion durchzuführen. Es geht darum, dass Heval Zîlan als kurdische Frau mit der Philosophie der Freiheit, mit der Suche nach Bedeutung und Wahrheit verschmolzen ist. Sie und die Philosophie der Freiheit verschmolzen zu einer neuen Ideologie: Die Frauenbefreiungsideologie. Es ist ihre Verbundenheit zur der Frauenbewegung und der Glaube an die Kraft der Frau, die erst dazu führten, dass Heval Zîlan diese Aktion plante.
Ihre Aktion war ein ideologischer, politischer, und militärischer Sieg gegen den größten Feind des gesamten Universums: Das Patriarchat. Ihre Aktion schaut dem Patriarchat ins Gesicht und sagt: „Fürchtet euch vor der Kraft und der Entschlossenheit der freien Frau!“ Deshalb sprechen wir auch von der „Linie Zîlans“. Also einer ideologischen Leitlinie, den Maßstäben einer freien Frau. Mit dieser Aktion hinterließ Genossin Zîlan innerhalb der Guerilla und der Bevölkerung eine sehr tiefe Wirkung. Eine junge Frau, so kühn, so entschlossen, ließ ihren Körper zu einer Waffe werden, um symbolisch die Versklavung der Frau durchzubrechen. In dem Moment, als sich Şehîd Zîlan mit erhobenen Kopf dem Feind entgegenstellte, wurde sie zu unserer Wegweiserin. Sie zeigt uns, dass wenn jemand sagt: „Du kannst das nicht“, dass wir entgegnen können: „Doch, ist kann. Denn ich schöpfe Kraft von Zîlan. Ich habe eine ganze Armee von Frauen an meiner Seite.“ Zîlan ist eine Quelle der Kreativität und Kraftschöpfung. Ihre Linie macht uns zu Kämpferinnen, wenn das System mal wieder versucht, uns die Kapitulation als einziges Lebensmodell anzudrehen.
Rêber APO schätz Heval Zîlan sogar so sehr wert, dass er sagt: „Zîlan ist unsere Kommandantin und wir folgen ihren Befehlen.“ Heldenhafte Beispiele wie Heval Bêrîtan und Zîlan haben den Willen und die Stärke der Frauen bewiesen. Sie waren der Antrieb, der Denkanstoß für die autonome Frauenorganisation. Es waren tatsächlich Frauen wie Heval Zîlan, die der ganzen Welt gezeigt haben: „Die Frau ist der Kern der Revolution.“ Eine Frau, die sich mit den Prinzipien der Freiheit vereint hat, ist wie eine Bombe.

Die Frauenbefreiungsideologie ist das Erbe Heval Zîlans

Heute ist YJA-Star für uns kurdische Frauen die Grundlage unserer Existenz. Die Frauenarmee fundiert auf der Idee, dass sich Frauen in allen Bereichen des Lebens autonom organisieren müssen, um sich und die Frauenbefreiungsideologie verteidigen zu können, um sich von ihren Systemeigenschaften zu reinigen, um das Patriarchat wahrhaftig bekämpfen zu können. Mit der ersten autonomen Frauenarmee entwickelten sich die Theorien zur Freiheit der Frau weiter, sodass die Frauen zunehmend mehr autonome Räume schafften. Und da sind wir auch an dem Punkt uns zu fragen: „Welche Frauenbefreiungsideologie? Was ist das?“ Die Antwort könnte dann so lauten: „Das ist das Erbe Heval Zîlans. Die zum Inbegriff der Liebe für die Partei und damit mit der Liebe fürs Leben geworden ist.“ Mit ihrer Aktion, einer Aktion des Angriffs wie Rêber APO beschreibt, machte sich Heval Zîlan in ihren Flammen der Entschlossenheit zum Phönix.
Wollen wir wirklich frei leben, wollen wir wirklich dem Leben eine tiefe Bedeutung geben, dann müssen wir die revolutionäre Persönlichkeit Heval Zîlans gut analysieren und verstehen. In ihrer Persönlichkeit sehen wir einen Weg in das freie Leben. Doch wollen wir sie wirklich verstehen, reicht ein einfacher Text nicht. Wirklich lernen kann man nicht von unseren Worten. Lernen kann man von Heval Zîlan selbst. Lernen können wir von ihrem Brief, einem Manifest, welches sie vor ihrer Aktion an Rêber APO schrieb und uns, ihren KämpferInnen, hinterlassen hat.

ÄHNLICHE ARTIKEL